Ministrantenaufnahme und – sendung 2021

Bei der Vorabendmesse am 6. November standen 14 Ministranten und Ministrantinnen im Mittelpunkt:
In diesem festlichen Gottesdienst, der von der Marktmusi feierlich umrahmt wurde, fand die Aufnahmefeier von zehn neuen Minis statt, zwei von ihnen von der Wallfahrtskirche Maria Seesal. Diakon Hermann Helm sagte – ausgehend vom Evangelium dieses Sonntags – der Platz vorne beim Altar sei ein Ehrenplatz, ganz nahe beim Geheimnis des Glaubens, vor allem aber ein Ort des Dienens. Die jungen Minis wurden symbolhaft eingekleidet, versprachen P. Severin ihre Bereitschaft und nahmen nach dem gemeinsamen Ministrantengebet im Altarraum Platz. Dort werden sie hoffentlich lange und mit immer mehr Sicherheit und Selbstverständlichkeit diesen schönen und wertvollen Dienst versehen.
Vier Jugendliche waren sechs Jahre lang gewissenhaft, mit Eifer und Freude als Ministrant tätig und haben diesen Dienst mit dem Abschluss der 4. Klasse Mittelschule beendet. Sie wurden am Ende der Messe mit einer Dankesurkunde und kleinen Geschenken verabschiedet und in neue Aufgaben hinein „gesandt“. Der Abschied vom Ministrantendienst soll ja kein Abschied von der Kirche sein, sondern frei machen für Neues.
Schade war, dass ein Teil der Ministranten durch akute Corona-Maßnahmen verhindert war, an der Feier teilzunehmen. Am Schluss bedankte sich P. Severin beim Liturgiekreis, der die Feier vorbereitet hatte, sowie bei Karin Haselsteiner und Harald Tanzer, in deren Händen die Betreuung der Minis liegt.

Die Pfarrgemeinde heißt folgende Minis herzlich willkommen:
Maximilian Besser, Dominik Helm, Klara Hochstrasser, Johanna Jagersberger, Justin Kammerhofer, Larissa Stankovic, Jonas Sperr, Sophie Theuretsbacher,
Maria Seesal: Mathias Haselsteiner, Anna Maria Teurezbacher

Wir bedanken uns für sechs Jahre Ministrantendienst bei:
Christina Aigner, Jakob Enickl, Lisa Haselsteiner, Florian Haselsteiner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.